Akutklinik Psychosomatik: Was ist hier eigentlich gemeint?

Psychosomatische Akutklinik: Was versteht man unter diesem Begriff? Ab wann muss man in eine Akutklinik für Psychosomatik? Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu diesen und weiteren Fragen.

Ob Schmerz, Burn-out, Phobie, Angst oder Depression: Bisweilen haben psychosomatische Störungen und Erkrankungen ein so akutes Stadium erreicht, dass eine ambulante Therapie nicht mehr ausreicht.

Stattdessen muss umgehend eine tiefgreifende psychosomatische Behandlung beginnen, die gleich auf mehreren Ebenen ansetzt – auch um größere Schäden und Risiken zu vermeiden. Zudem sollte diese Behandlung in einer Klinik erfolgen, die auf psychosomatische Krankenhausbehandlungen spezialisiert ist.

Genau diese Ansprüche erfüllt eine Akutklinik für Psychosomatik, wozu auch unser Haus zählt. Unter anderem verfügen wir zu diesem Zweck über eine eigene Notfallambulanz und bieten verschiedenste Möglichkeiten einer weiteren intensiven Betreuung. Darüber hinaus besitzt unsere Klinik den Status als psychosomatische Privatklinik.

Wer übernimmt die Einweisung?

Für eine Einweisung in unser Haus beziehungsweise eine Kostenübernahme durch private Versicherer und Beihilfe ist erforderlich, dass einweisende Ärztinnen und Ärzte ausdrücklich einen akut-stationären Aufenthalt verordnen – inklusive einer angemessenen Begründung für dessen Notwendigkeit.

Unser Behandlungsteam für Sie

Hat eine psychosomatische Störung oder Erkrankung einmal ein akutes Stadium erreicht, ist rasches Handeln gefordert. Zudem müssen in der Regel mehrere therapeutische und medizinische Disziplinen mit einbezogen werden. Als psychosomatische Akutklinik verfügen wir über die erforderliche Besetzung an Psychologen, Therapeuten, Physiologen und Ärzten, die hier in Form eines gut abgestimmten Zusammenspiels benötigt werden.

Auf diese Weise kann zum Beispiel ein krisenhaftes Krankheitsbild – das sich ansonsten womöglich immer weiter verstärkt und ausweitet – rasch stabilisiert werden. Eine wesentliche Voraussetzung, um im Anschluss zeitnah mit einer individuell ausgearbeiteten Therapie beginnen oder eine laufende ambulante Behandlung wieder fortsetzen zu können.

Unser Team

Anspruch unserer Klinik ist es, Ihnen als Patient eine Betreuung durch die besten Ärzte, Mediziner, Psychologen und Physiotherapeuten zu ermöglichen.

Unser Behandlungsansatz

Sämtliche Maßnahmen und Behandlungen stehen in unserer Klinik immer für ein ganzheitliches Therapiekonzept, für das wir auf eine Vielzahl praxisbewährter und wissenschaftlich anerkannter Therapieformen zurückgreifen. Eine regelmäßige Kontrolle des jeweiligen Therapieverlaufs ermöglicht bei Bedarf jederzeit sinnvolle Anpassungen und Änderungen.

Weil auch die Technik zählt

Als moderne psychosomatische Privatklinik verfügen wir für die Diagnose und Behandlung von Akutfällen über eine umfangreiche apparative Ausstattung. Dazu zählen unter anderem:

  • Sonografie (Carotis, Weichteil, Pleura, Schilddrüse etc.)
  • Ruhe- und Belastungs-EKG
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Echokardiografie
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Biofeedback-Geräte
  • EEG
  • Schlaflabor (zur vertieften Diagnostik bei akuten beziehungsweise gravierenden Schlafstörungen)

Beispiele für psychosomatische Störungen und Erkrankungen mit Akutpotenzial, die wir als Akutklinik für Psychosomatik behandeln:

  • ADHS
  • Angsterkrankungen
  • Anpassungsstörungen
  • Burn-out
  • Depressionen
  • Essstörungen
  • Mobbing
  • Panikattacken
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS)
  • Psychosen
  • Schlafstörungen
  • Schmerzerkrankungen
  • Somatoforme Krankheitsbilder
  • Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen
  • Tinnitus

Wesentlicher Faktor für den Behandlungserfolg: die Aufnahmediagnostik

Im Sinne einer optimalen Behandlung, die möglichst rasch erste Verbesserungen bewirkt, beginnt die Aufnahme in unsere Akutklinik für Psychosomatik mit einer bewusst umfangreichen Aufnahmediagnostik.

Neben dem Aufarbeiten möglicher Vorbefunde gehört dazu auch eine umfassende internistische, neurologische, physiologische und psychische Erstuntersuchung, verbunden mit einer körperlichen Grunduntersuchung. Die jeweiligen Akutbelastungen werden in einem einfühlsamen und ausführlichen Gespräch sorgfältig ermittelt.

Darüber hinaus legen wir auch großen Wert darauf, dass unsere Patienten von Anfang Klarheit haben über die Struktur von Behandlungen und Therapie und sich sicher fühlen mit den zugehörigen Abläufen sowie generell mit dem Aufenthalt in unserem Haus.

Kontakt und Anmeldung

Sie haben eine Frage zu unserer Klinik oder interessieren sich für einen Aufenthalt? 
Nehmen Sie hier jederzeit Kontakt mit uns auf.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung