Tai Chi/Qi Gong ist ein Übungsweg, der durch langsame, fließende und ganzheitliche Bewegungsabläufe die Lebensenergie in uns harmonisiert – der Atem fließt und der Geist ist hellwach. Er wird auch als Meditation in Bewegung bezeichnet.

Tai Chi/Qi Gong wird im Stehen durchgeführt und ist leicht zu erlernen. Der Platzbedarf ist gering, so dass es jederzeit und überall ausgeführt werden kann.

Dabei vereint Tai Chi/Qi Gong auf einzigartige Weise Ruhe und Bewegung. Beweglichkeit und Spannkraft des Körpers werden gefördert und es entfaltet sich eine heilende Wirkung auf Körper, Psyche und Geist. Das Chi, die feinstoffliche Lebensenergie, wird von innen heraus durch den Körper gelenkt und zirkuliert und durchströmt alle Organe, Muskeln, Gelenke bis in jede kleinste Zelle. Durch die sanft angepassten Übungen wird unter anderem die Tiefenmuskulatur trainiert, die Wirbelsäule anstrengungsfrei stabilisiert und eine Verbesserung des Gedächtnisses erreicht.

Die Bewegungsabläufe sind langsam, der Übende bewegt sich wie im Zeitlupentempo. Die Atmung fließt ganz gleichmäßig, die Bewegung wird an den eigenen Atemrhythmus angepasst. Daher werden die Übungen ganz ohne jegliche Anstrengung praktiziert.

Weil es keinerlei Leistungsanforderungen im üblichen Sinne gibt, können Menschen aller Altersstufen praktizieren und profitieren. Eine individuelle Betreuung ist selbstverständlich.

Ihr Ansprechpartner

 Sabine Pluppins (Psychologische Yogatherapeutin)
Sabine Pluppins
Psychologische Yogatherapeutin
Natur & Umgebung Albstadt

Sie haben noch Fragen?

Zögern Sie nicht, sich mit offenen Fragen an uns zu wenden. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen