Damit die Grundlagen wieder stimmen: Stress- und Ernährungsmedizin.

Stressbedingte Erkrankungen und Beschwerden nehmen weiter zu. In der Behandlung fokussiert unsere Klinik dabei auf kombinierte Ansätze, die Psychotherapie, Innere Medizin und Neurowissenschaften sinnvoll vereinen. Darüber bieten wir auch eine ernährungsmedizinische Begleitung.

Stressmedizin

Eine erfolgreiche stressmedizinische Behandlung beginnt schon mit der richtigen Diagnose. Hier verwenden wir das Bio-Feedback-Verfahren. Dabei werden biologische, psychische und körperliche Signale der Stressreaktion gemessen und in Beziehung zueinander gesetzt. Die Ergebnisse aus dieser Untersuchung ermöglichen das Aufdecken von Fehlregulationen stressrelevanter Systeme.

Ziel ist das Etablieren und Steigern einer möglichst hohen Resilienz – der Fähigkeit zur inneren Stärke im Umgang mit äußeren und inneren Belastungen. Resiliente Menschen reagieren flexibel auf sich verändernde Umstände, Belastungen, Krankheiten, Verluste sowie Probleme. Darüber hinaus besitzen sie ausgeprägte Fertigkeiten, um Krisen und herausfordernde Situationen zu meistern. 

Förderlich ist dabei die Erkenntnis, dass Resilienz kein stabiles und statisches Persönlichkeitsmerkmal darstellt, sondern heute als lebenslanger, dynamischer Entwicklungsprozess verstanden wird.

Ernährungsmedizin

Nie war es wichtiger für den Menschen, darauf zu achten, was er isst. Nahrungsmittel werden heute unter Fabrikbedingungen und mit viel Chemie hergestellt. Masse statt Klasse ist das Bestreben der Discounter. Was wir dabei alles so zu uns nehmen, wird uns oft erst bewusst, wenn wir durch unsere Ernährung Probleme bekommen. 

Auch die Einnahme von Medikamenten kann den Organismus derart aus dem Takt bringen, dass eine Behandlung nötig wird, um eine funktionieren Aufnahme von Nährstoffen wieder herzustellen und die optimale Nutzung aus den individuell passenden Nahrungsmitteln zu sichern.

Im Rahmen einer ernährungsmedizinischen Begleitung und Beratung ermitteln unsere Ernährungsmediziner dabei unter anderem, was dem Stoffwechsel individuell gut bekommt. Ebenso wird festgestellt, ob es versteckte Unverträglichkeiten gegen bestimmte Nahrungsmittel gibt oder gegen Stoffe, mit welchen Nahrungsmittel behandelt werden. 

Vielen Menschen wissen nicht, dass die Ursache so mancher körperlicher und auch psychischer Probleme in den Bestandteilen unserer Nahrungsmittel liegen kann. Das gilt selbst für vermeintlich gesunde Nahrungsmittel wie Rohkost, Müsli oder Obst – auch sie können bei manchen Menschen Allergien, Atemnot, Magenprobleme, Herzbeschwerden, Unverträglichkeiten oder auch Schlaflosigkeit, Müdigkeit und Depressionen hervorrufen.

Vor diesem Hintergrund erfolgt auch eine gründliche Anamnese der Nahrungsmittel, die individuell konsumiert werden. Eine Ernährungsüberwachung und ein Symptomtagebuch sowie weitere Maßnahmen wie eine gezielte Ausschlussdiät oder eine Allergieüberprüfung mittels Blutuntersuchung und Stuhlprobe bringen zusätzlichen wertvollen Aufschluss.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Daniel Zeiß
Dr. med. Daniel Zeiß
Facharzt für Arbeitsmedizin, Ernährungsmedizin
Natur & Umgebung Albstadt

Sie haben noch Fragen?

Zögern Sie nicht, sich mit offenen Fragen an uns zu wenden. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen