Lückenlose Versorgung auch für die Zeit danach.

Versorgungsleistungen organisieren, Termine mit Ärzten und Therapeuten vereinbaren, Anträge auf Unterstützungsleistungen stellen: In vielen Fällen sind auch nach Abschluss eines Klinikaufenthalts diverse Maßnahmen erforderlich, um ein Behandlungsergebnis zu sichern. Hierum kümmert sich unser Entlassmanagement.

Für einen nahtlosen Übergang ist es wichtig, diese Dinge bereits während Ihrer Zeit bei uns in der Klinik zu regeln. Das bewahrt zum Beispiel vor unnötig langen Behandlungslücken und Wartezeiten. Zuständig dafür ist unser Entlassmanagement. 

Gemeinsam mit den jeweiligen Ärzten und Therapeuten wird ermittelt, welche medizinischen oder pflegerischen Maßnahmen im Anschluss an Ihren stationären Aufenthalt erforderlich sind, damit Ihr Behandlungserfolg weiterhin bestmöglich gesichert ist beziehungsweise sich weiter fortsetzt. So haben Sie auch die Sicherheit, nahtlos etwa über benötigte Medikamente zu verfügen oder unmittelbar nach Ihrer Rückkunft sofort erforderliche Behandlungstermine wahrnehmen zu können.

Häufige Leistungen und Maßnahmen im Rahmen unseres Entlassmanagements:

  • Veranlassen einer medizinischen Versorgung in ambulanten oder stationären Einrichtungen
  • Veranlassen einer pflegerischen Versorgung in ambulanten oder stationären Einrichtungen
  • Vereinbaren von Terminen mit Ärzten, Therapeuten, Pflegediensten, Selbsthilfegruppen etc.
  • unterstützende Begleitung beim Beantragen von Geld-, Sach- und Behandlungsleistungen bei den zuständigen Versicherungsträgern und Einrichtungen
  • Bereitstellen eines ersten Bestands an Medikamenten und Heilmitteln für die Heimreise und die ersten Tage zuhause
  • Intensive Kooperation und Abstimmung mit sämtlichen Ärzten, Therapeuten, Dienstleistern und Leistungsträgern

Die organisatorische Zuordnung des Entlassmanagements

Das Entlassmanagement ist organisatorisch Teil des Schnittstellenmanagements unseres Hauses. Als übergeordnete Einheit deckt es sämtliche Koordinationsleistungen vor, während und nach einem Aufenthalt bei uns ab. 

Für das Organisieren aller Maßnahmen rund um Ihre Entlassung bedeutet dies, dass alle wesentlichen Daten und Informationen bereits vorliegen – und unsere Mitarbeiter über Ihren Aufenthalt schon von der Vorbereitungsphase ab bestens im Bilde sind. Mehr zu unserem Schnittstellenmanagement erfahren Sie hier.

Wichtig: Ihre Einwilligungs-erklärung

Damit unser Entlassmanagement tätig werden kann, benötigt es eine Einwilligungserklärung von Ihnen als Patient – sowohl generell auch für den Austausch von Patientendaten mit lokalen Ärzten oder Versicherungsträgern, was Ihre Zustimmung erfordert. Sollten Sie dies im Nachhinein ändern wollen, kann Ihre bereits erteilte Einwilligung jederzeit sowohl komplett als auch teilweise widerrufen werden.

Baum

Sie haben Fragen zur Aufnahme?

Dann melden Sie sich jetzt einfach unverbindlich per Telefon, E-Mail oder über das Kontaktformular bei uns. Wir beraten Sie gerne.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung