Den wahren Ursachen von Schlafstörungen auf die Spur kommen

Die Gründe einer Schlafstörung sind mitunter so versteckt, dass sie im Wachzustand gar nicht erkennbar sind. Mit einem eigenen Schlaflabor verfügt unser Haus über umfassende Möglichkeiten, Auslöser und Ursachen anhand Ihres realen Schlafs zu ermitteln – während Sie die Nacht im vertrauten Zimmer verbringen.

Unterschiedlichste Messmöglichkeiten von Schlaftiefe, Atmung und Sauerstoffversorgung des Gehirns bis nächtliches Bewegungsverhalten, analysiert und ausgewertet durch eine spezielle Software, ermöglichen ein besonders präzises Erfassen der einzelnen Faktoren, die im Schlaf eine Rolle spielen. 

Darüber hinaus lassen sie wichtige Zusammenhänge und Wechselwirkungen erkennen. Alle Messkomponenten sind dabei kompakt und kommen in vielen Fällen sogar ohne störende Kabel aus.

Ebenso ist unser Schlaflabor ein zentrales Element für die laufende Therapiekontrolle – zum Beispiel, um schneller und präziser die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Verbesserungen zu ermitteln. Und gezielt zu verstärken.
Häufige Symptome von Schlafstörungen:
  • Nervosität
  • Gereiztheit
  • Frieren
  • Depressive Verstimmungen
  • Konzentrationsschwäche
  • Leistungsschwäche
  • Erhöhte Schmerzempfindlichkeit
  • Wortfindungsstörungen
  • Müdigkeit bis Sekundenschlaf

Was passiert bei einer Schlaflabor-Untersuchung genau?

Eine Schlaflabor-Untersuchung, im Fachjargon Polysomnographie genannt, ermöglicht einen tiefgreifenden Einblick in den jeweiligen Nachtschlaf. Sie erstreckt sich in der Regel über mindestens zwei Nächte. Eine Besonderheit unserer Klinik ist, dass Sie dabei in Ihrem eigenen Zimmer untersucht werden, so dass Sie Ihre gewohnte Umgebung nicht zu verlassen brauchen. Alle ermittelten Daten werden über das geschützte Netzwerk in das zentrale Schlaflabor übertragen. 

Während der Nacht ermitteln an Kopf und Körper dezent angebrachte Sensoren und Messfühler wesentliche Körperfunktionen, darunter Herz- und Gehirntätigkeit, Atmung, Sauerstoffsättigung des Blutes oder auch sämtliche Bewegungen des Körpers. 

So entsteht ein fundiertes und umfassendes Bild, wann zum Beispiel einzelne Schlafstadien wie Tiefschlaf oder Traumschlaf erreicht werden oder wo konkrete Störungen auftreten. Der gesamte Schlaf wird dabei in 30-sekündige Einheiten unterteilt. Auf diese Weise ist präzise erkennbar, wann genau bestimmte Ereignisse oder Veränderungen auftreten. Die Untersuchung ist selbstverständlich völlig schmerzfrei; alle Messkomponenten sind so unauffällig und kompakt wie möglich konstruiert. Darüber hinaus ist unser medizinisch-technisches Personal auch mit besonderen Anforderungen vertraut, etwa beim Anlegen von Elektroden bei Haarersatz.

Gut zu wissen: Über die ganze Nacht hinweg ist in unserem Schlaflabor immer ein besonders geschulter Mitarbeiter des Pflegedienstes anwesend, der Ihnen bei Bedarf zur Verfügung steht.

Kann man während der Schlafuntersuchung überhaupt schlafen?

So viele Elektroden – kann man da überhaupt schlafen? Reißen die Kabel nicht ab, wenn ich mich im Bett drehe? Viele Patienten fragen sich, ob angesichts einer Schlafuntersuchung ein gewohnter Schlaf überhaupt möglich ist. Tatsächlich werden sämtliche Elektroden und Messfühler so befestigt, dass ein Umdrehen und Bewegen problemlos erfolgen kann. Und an das veränderte Hautgefühl gewöhnt sich der Körper in der Regel schnell.

Was passiert bei einer Schlaflabor-Untersuchung genau?

Wie Untersuchungen immer wieder bestätigen, fällt es etwa einem Drittel aller Patienten in der ersten Nacht tatsächlich etwas schwerer, in den gewohnten Schlaf zu finden. Umgekehrt tut sich ein weiteres Viertel im Schlaflabor sogar leichter mit dem Einschlafen; bei gut 40 Prozent aller Patienten sind keine Unterschiede festzustellen.

Abgesehen davon, gleichen sich sämtliche Abweichungen schon ab der zweiten Nacht meist wieder an. Rechnen Sie deshalb am besten mit zwei bis drei Untersuchungsnächten. Werden anschließend therapeutischen Maßnahmen empfohlen, sind unter Umständen weitere nächtliche Untersuchungen angeraten.

Ihr Ansprechpartner

MUDr. Alexander Foit
MUDr. Alexander Foit
Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Sozialmedizin, Verkehrsmedizin, Schlafmedizin
Natur & Umgebung Albstadt

Sie haben noch Fragen?

Wenden Sie sich bei offenen Fragen jederzeit an uns – wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung