Weil Herz und Psyche eng miteinander verbunden sind: Psychokardiologie.

Schon das typische Herzklopfen wenn wir aufgeregt sind belegt es: Zwischen dem physischen Herzen und unserer Psyche besteht ein enger Zusammenhang. Hier liegt die Domäne der Psychokardiologie: Sie befasst sich mit den Interaktionen von psychischen Faktoren und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die Psychokardiologie unserer Klinik richtet sich insbesondere an Patienten mit einer Herzerkrankung, die in diesem Kontext unter Angst oder Depression leiden. Auch Stress kann in diesem Zusammenhang behandlungsbedürftig sein. Insgesamt leiden fast 50 Prozent aller Herzpatienten unter derartigen Symptomen. Darüber hinaus begleiten und behandeln wir auch Patienten, die zwar körperlich am Herzen gesund sind, jedoch unter einer so genannten Herzangst leiden. Sie tritt meist nach einem Herzinfarkt oder einem Herzstillstand auf. 

Unsere Psychokardiologie ist dabei geprägt von einer engen Zusammenarbeit zwischen Kardiologie und Psychotherapeut. Auf dieser Basis fokussieren wir vor allem auf seelische Faktoren wie Angst, Depression, Stress, Wut oder Ärger, die nicht abschließend verarbeitet wurden. Sie alle haben Einfluss auf Herzerkrankungen und sollten sorgfältig therapiert werden, etwa auch im Rahmen einer psychokardiologischen Reha.

Darüber hinaus betrachten wir im Rahmen unseres ganzheitlichen Herz-Management-Programms weitere Risikofaktoren wie einen erhöhten Cholesterinwert, Rauchen, Bluthochdruck und Übergewicht.

In enger Abstimmung mit der kardiologischen Betreuung wird mit Ihnen dabei ein Programm zum adäquaten Umgang mit Stressoren und Emotionen trainiert. Ergänzend hinzu kommen Anleitungen für ein wirkungsvolles Bewegungstraining und zur gesunden Lebensführung, die individuell angepasst werden.

Natur & Umgebung Albstadt

Sie haben noch Fragen?

Wenden Sie sich bei Fragen jederzeit an uns – wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen